→ LIVRES /IDÉES

EDOUARD LOUIS

Histoire de la violence

JEUDI 21 SEPTEMBRE 2017

• KAUFLEUTEN



Kaufleuten
Pelikanplatz
8001 Zürich

http://www.kaufleutenliteratur.ch

Modération: Gesa Schneider
Lectures: F/D
Discussion: F avec traduction simultanée en allemand


edouard louis kaufleuten© Jerome Bonne

Ici les autres auteurs francophones à la Literaturhaus Zh cet automne

 

EDOUARD LOUIS

L’auteur d’«En finir avec Eddy Bellegueule» et d’«Histoire de la violence» passe par Zurich après Didier Eribon en mai dernier. Le second a beaucoup influencé le premier. C'est même lui qui lui a conseillé de lire Bourdieu, Derrida, Lagarce. Les thèmes qu'il aborde? L'homophobie, l'exclusion et ses conséquences politiques.  

«Im Herzen der Gewalt»
Mit 22 Jahren landete Édouard Louis einen internationalen Bestseller. «Das Ende von Eddy» hiess der autobiographische Roman des schwulen Intellektuellen, der
den Underdogs in der Gesellschaft endlich ein Gehör verschaffte. Zahlreiche Interviews und Auftritte auch zu politischen Themen waren die Folge, sein zweiter Roman wurde gespannt erwartet. «Im
Herzen der Gewalt» nun verarbeitet exakt das, was der Titel besagt: Fremdenfeindlichkeit, Homophobie und andere Klüfte zwischen den Menschen, in der französischen und europäischen Gesellschaft.

Lesung der Textpassagen auf  Französisch und Deutsch, das  Gespräch findet auf Französisch  mit zusammenfassender deutscher  Übersetzung statt. Eine Kooperation von Literaturhaus Zürich und Kaufleuten Kultur, die Veranstaltung findet im Kaufleuten statt.