→ POLITIQUE /IDÉES

HELEN KELLER

Le rôle de la CEDH

VENDREDI 2 NOVEMBRE 2018, À 18H30

• KOSMOS



Europallee
CH-8004 Zürich
www.kosmos.ch



 

 

 


Une conférence en allemand sur le rôle de la Cour européenne des droits de l'homme où siège Helen Keller, juge représentant la Suisse depuis 2011. Elle est également professeure à l'Université de Zurich.

Une rencontre importante avant que nous votions en novembre sur l'initiative populaire d'autodetermination

Rappel: L’initiative de l’UDC «Le droit suisse au lieu de juges étrangers» exige la primauté de la Constitution fédérale sur le droit international. Bref c'est une attaque contre les droits humains, car son but est de dénoncer la Convention européenne des droits de l’homme (CEDH).

................

Der EGMR: Garant der Menschenrechte oder Einmischung ins Landesrecht?
Vortrag von Helen Keller, Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte wurde geschaffen, damit alle Bewohner Europas ihre Grundrechte einklagen können, wenn der Staat in dem sie leben, diese missachtet. Doch wie gut gelingt ihm dies? Und was bedeuten die Strassburger Urteile für die Schweiz? Hat sich die Rechtspraxis in der Schweiz dank des EGMR verbessert? Mischen sich deren Richter zu stark ein oder lassen sie landesspezifisches Recht gelten? Auf diese und andere Fragen geht Helen Keller in ihrem Vortrag ein. Sie ist seit 2011 vollamtliche Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und Professorin für Öffentliches Recht, Europa- und Völkerrecht an der Universität Zürich. Von 2006 bis 2011 war sie Mitglied im Menschenrechtsausschuss der Vereinten Nationen. Mit Unterstützung der Freidenkenden Schweiz. (Kosmos)